Rückblick – das war 2016 bis jetzt

In diesem Jahr war ich fleißig unterwegs. Zwar hauptsächlich im kleinen Rahmen, aber ein paar Themenschwerpunkte waren unzweifelhaft zu erkennen. Schauen wir als Anregung für den Rest des Jahres doch mal kurz zurück:

die "italienischen Höfe" auf der Spandauer Zitadelle
die „italienischen Höfe“ auf der Spandauer Zitadelle

Erster Themenschwerpunkt 2016 war Spandau. Vor allem die Geschichte dieses Bezirks als „Festungsstadt“ bewog mich dazu, mehrere Aktivitäten durchzuführen.

GEDSC DIGITAL CAMERA
Schloss Klein-Glienicke

Ein weiteres Themengebiet der „Clemens Kurz Stadtspaziergänge“ war in diesem Jahr die 160. Wiederkehr des Todestages von Peter – Joseph Lenné. Der Gartenarchitekt der preußischen Könige steht als „mastermind“ hinter der Kulturlandschaft Berlin-Potsdam, die seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

  • Ende Mai ging es Lenné „an den Kragen“. Im Schloss und vor allem Park von Klein-Glienicke konnte man dem Genie des Landschaftsgestalters nachspüren. Die Glienicker Brücke wurde dann auch gleich noch untersucht.
  • Im Juni wurde es unterhaltsam. Eine typische, Berliner „Dampferfahrt führte uns Teilnehmer an den Schlössern des o. e. Weltkulturerbes vorbei. Babelsberg, Glienicke und die Pfaueninsel erinnerten uns an die Zusammenhänge ihrer Baugeschichte und die Gestaltung ihrer Parks.
Schloss Oranienburg
Schloss Oranienburg

Auch wurde in diesem Jahr wieder geradelt. Von meiner Bude ausgehend, machten wir ein paar kleine „Runden“ durch die Landkreise Havelland und Oberhavel.

  • Ein kurzer Ausflug zur Schönwalder Schleuse mit integriertem picknick brachte im Juni etwas Rost von Fahrrad und Beinen.
  • Und das 800-jährige Stadtjubiläum von Oranienburg motivierte mich im Juli zur Tour „die Havel aufwärts“.
Bundesfinanzministerium
Bundesfinanzministerium

Der Berliner City statteten wir ebenfalls einige Besuche ab. Mit und ohne konkreten Anlass dafür. 🙂 Schließlich ist ja in Berlin „imma wat loooos“.

  • schon im Februar starteten wir die „Clemens Kurz Stadtspaziergänge“ 2016 am Berliner Molkenmarkt und Umgebung. Die Planungen für die Umgestaltung dieser Straßenzüge liegt längst vor, wann aber wird sie umgesetzt ?
  • Ein paar hübsche „Schnappschüsse“ sammeln ging ich im Mai im Berliner Tiergarten. Ich mag es, mich manchmal wie ein Tourist in meiner Stadt zu bewegen und mich beeindrucken zu lassen.
  • Im Juni nutzten wir die Gelegenheit, um der Baustelle des Humboldtforums „aufs Dach zu steigen“. Dieser zukünftige Ort der Kultur und Forschung nimmt langsam Gestalt an.
  • Anfang Juli schließlich streifte ich ein wenig durch die historische „Friedrichstadt“ und war wieder von den deutlich sichtbaren Verwerfungen, welche die Zeitgeschichte an diesem Ort hinterlassen hat, fasziniert.
DSCI2265_compressed
Tempelgarten in Neuruppin

Ein Stadtausflug nach Neuruppin, zum „ollen Fontane“ war auch noch drin und ein Besuch auf dem Ex-Flughafen Gatow uvm.

So war ich also zu Fuß, mit dem Ausflugsschiff und Fahrrad unterwegs in Berlin und Brandenburg.

Mal schauen, was nach der Sommerpause auf dem Programm stehen wird. Ich freue mich IMMER über Begleitung auf den Spaziergängen, Radeleien oder Dampferfahrten durch die Stadt Berlin und die Region. Schauen Sie einfach öfter mal auf der „Termine“-Seite vorbei und melden sich bei mir, wenn Sie Interesse an einem Ausflug verspüren. Wenn ich im Termin darauf hinweise, dann habe ich zumeist das dazugehörige Thema auch ein wenig vorbereitet und kann etwas zu Ort und Anlass erzählen.

In diesem Sinne hoffe ich, dass wir uns bald mal begegnen auf einem „Clemens Kurz Stadtpaziergang“.

Ihr

Clemens Kurz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s